• Wenn das Schiff auf falschem Kurs ist, genügt es nicht, den Kapitän auszuwechseln –
    man muss den Kurs ändern.

    Pavel Kosorin

  • Wenn das Schiff auf falschem Kurs ist, genügt es nicht, den Kapitän auszuwechseln –
    man muss den Kurs ändern.

    Pavel Kosorin

  • Wenn das Schiff auf falschem Kurs ist, genügt es nicht, den Kapitän auszuwechseln –
    man muss den Kurs ändern.

    Pavel Kosorin

  • Wenn das Schiff auf falschem Kurs ist, genügt es nicht, den Kapitän auszuwechseln –
    man muss den Kurs ändern.

    Pavel Kosorin

Wenn das Schiff auf falschem Kurs ist, genügt es nicht, den Kapitän auszuwechseln –
man muss den Kurs ändern.Pavel Kosorin

315° - Wach bleiben, Kurs halten, Ziel erreichen

Offizieller Partner von

Wenn der Wind der Veränderung weht, suchen manche im Hafen Schutz, während andere die Segel setzen!

– H. Lahm

Wenn der Wind der Veränderung weht, suchen manche im Hafen Schutz, während andere die Segel setzen!

– H. Lahm

Warum mache ich, was ich mache?

Warum solltest du es tun?


Als kleiner Junge zu sehen, wie sein Vater aus Holzbalken einen Dachstuhl errichtet, unter seiner Aufsicht Häuser entstehen, hat etwas Magisches.

Den Stolz in seinen Augen zu sehen, wenn er über die Anzahl » seiner « gebauten Häuser sprach, bleibt unvergessen. Mein großer Bruder zeigte mir, was es bedeutet, Häuser zu verkaufen und Verantwortung zu übernehmen und das war und ist meine Berufung.

Man verkauft nicht nur ein Haus, sondern prägt die Zukunft über Generationen. Man erschafft einer Familie einen neuen Lebensmittelpunkt. Auch wenn der Standort sich ändert, der Wert bleibt.

Zu lernen, wie wichtig Qualität, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit und Selbstbewusstsein sind, ist nachhaltig. Zu erleben, was es bedeutet, einem Kundenhaus die Richtkrone aufzusetzen und bei der Feierlichkeit festzustellen, dass bereits das Elternhaus von meinem Vater erbaut wurde, erzeugt in mir Stolz und macht mich glücklich.

Diese Verantwortung zu teilen, Menschen für den Hausverkauf zu begeistern und zu unterstützen ist meine Mission.

Man kann keine neuen Ozeane entdecken, hat man nicht den Mut, die Küste aus den Augen zu verlieren.

– André Gide

Man kann keine neuen Ozeane entdecken, hat man nicht den Mut, die Küste aus den Augen zu verlieren.

– André Gide

Bist du hier gestrandet, oder hat dich dein Kurs hierher geführt?

Vielleicht haben dich Fragen geführt?


Du suchst Antworten darauf,

  • Schwächen abzuschwächen und Stärken zu stärken?

  • mit deinem Business Fahrt aufzunehmen?

  • allein zu segeln oder besser fester Bestandteil eines Teams zu sein?

  • ob Struktur und Disziplin dich in der Selbständigkeit vor dem Sturm bewahren?

  • Familie, Leben, Beruf gemeinsam auszurichten?

  • wie es dir gelingt, deine Arbeitszeit deinem Leben anzupassen?

  • dein Selbst-bewusst-sein zu stärken?

Oder vielleicht die Antwort darauf, wie es möglich ist, deinen eigenen Kurs zu bestimmen?
Du suchst eine Struktur, Freude, ein Leuchtfeuer. Einen klaren Kurs!

Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig.

– Jürg Meier

Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig.

– Jürg Meier

Was haben Vertrieb, ein Bauprojekt und die Seefahrt gemeinsam?

Verantwortung zu übernehmen.


Die Entscheidung darüber, die Verantwortung für sein eigenes Zuhause in die Hände eines Bau- und Verkaufsberaters, in die Hände einer Bauunternehmung zu legen, ist sicherlich eine der elementarsten Entscheidungen, welche man im Leben treffen kann.

Diese ist mit Emotionen, Ängsten, Verbindlichkeiten und vielen Erwartungen verbunden. Um eine solche Entscheidung zu treffen, ist sehr viel Vertrauen nötig.

Eine solche anzunehmen, bedeutet, Verantwortung zu übernehmen.

Vertrauen bekommt man nicht geschenkt, Vertrauen muss man sich erarbeiten. Vertrauen entsteht, wenn Klarheit über Weg und Ziel herrscht. Und schon sind wir bei der Seefahrt. Denn auch hier ist ein klarer Kurs, auf Kurs zu sein, die Grundlage, das Schiff in den sicheren Hafen zu steuern. Auch hier gilt es, Verantwortung zu übernehmen. Der Kapitän trägt die klare Verantwortung für Schiff, Kurs und Mannschaft, doch das Schiff und die Ladung bekommt er anvertraut.

Ebenso ist es beim Hausbau. Bauberater und Hausbauer tragen gemeinsam Verantwortung für das Gelingen und Sicherheit.
Das Bauprojekt bekommen beide anvertraut.

Der Träge sitzt, weiß nicht ein noch aus, und über ihm stürzt ein das Haus; doch mit mutig gespannten Segeln munter fährt der Frohe das Leben hinunter.

– Ludwig Tieck

Der Träge sitzt, weiß nicht ein noch aus, und über ihm stürzt ein das Haus; doch mit mutig gespannten Segeln munter fährt der Frohe das Leben hinunter.

– Ludwig Tieck

Anders sein.

Mit OKAL die eigenen Stärken stärken!


In der Seefahrt benötigt der Kapitän ein Befähigungszeugnis, ein seemännisches Patent.
Warum sollte ein Bau- und Verkaufsberater ohne Befähigung auskommen? Deswegen bieten wir bei OKAL ein ausgereiftes Schulungskonzept, eine regelmäßige Aus- und Weiterbildung. Doch wir gehen noch weiter. Als einziger Hersteller unserer Branche durchläuft bei uns der OKAL Bau- und Verkaufsberater eine Zertifizierung vor der IHK.

Du bist anders als andere? – Das ist gut so.

Dann bist du mit deinem Steckbrief aus Werten, Verhalten, Kompetenzen und EQ (Emotionale Intelligenz) ein Unikat.

Du bist dir nicht bewusst, wie sich das auf deine Kunden auswirkt und welche Rolle deine Motive dabei spielen? Damit du dich, dein Team, deine Persönlichkeit, deine Stärke noch besser kennen lernst, bieten wir dir eine INSIGHTS MDI® Potentialanalyse.

Denn es ist einfacher Stärken zu stärken, als Schwächen abzuschwächen. Genau dafür sind wir ja ein Team. Vielleicht sind meine Schwächen ja, die Stärken einer meiner Kollegen und seine Schwächen meine Stärken. Gemeinsam sind wir stark.

Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten.

– Die Wikinger

Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten.

– Die Wikinger

Weiterbilden?

Weiterkommen.


Du möchtest dich gerne zusätzlich zeit- und ortsunabhängig weiterbilden?

Um multimedial Know-how zu vermitteln und individuell für den Vertrieb zu trainieren, entwickelt die Martin Limbeck Training Group exklusiv für OKAL und die DFH ein intranetfähiges Schulungssystem.

Dank ausgeklügelter Didaktik und praktischen Online-Features können die Verkaufsberater der DFH ihre Lerneinheiten damit zeit- und ortsunabhängig absolvieren und ihre Lerngeschwindigkeit selbst bestimmen.

Als einziger Hersteller unserer Branche durchläuft bei uns der OKAL Bau- und Verkaufsberater eine Zertifizierung vor der IHK.

Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.

– Michel de Montaigne

Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.

– Michel de Montaigne

Partnerschaft die Partner schafft.

Mit Sicherheit und Vertrauen zum Erfolg.


Hinter jedem erfolgreichen Verkäufer steht eine erfolgreiche Frau – sagt man. Was wir jedoch mit Sicherheit wissen ist, dass Erfolg nur in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Kunden und Unternehmen entstehen kann.

Für diese Zusammenarbeit trägt der Bau- und Verkaufsberater die Verantwortung. Vertrauen schafft hierbei mehr Werte als jedes wertsteigernde Managementkonzept. Vertrauen ist das sichere Gefühl, verstanden zu werden. Nur im Vertrauen zu unseren Partnern ist es uns möglich, das richtige Produkt zur richtigen Zeit unserem Kunden anzubieten.

Wir leben Partnerschaft, die Vertrauen und Partner schafft.

Fließende Arbeitsprozesse: Arbeiten in schöner Umgebung (Musterhaus) oder Zuhause.
Freie Zeiteinteilung. Herr über die eigene Zeit sein. Entscheide selbst, wo und wann du am produktivsten bist.

Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass er dreht, der Realist richtet das Segel aus.

– Sir William Ward

Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass er dreht, der Realist richtet das Segel aus.

– Sir William Ward

Schon über 85.000 Wunschhäuser haben wir in Deutschland gebaut

und expandieren weiter.


Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Bau- und Verkaufsberater/innen für unsere Standorte in NRW:

Köln, Düsseldorf, Dortmund, Oberhausen und Bergisches Land;

sowie in Rheinland Pfalz:

Mülheim-Kärlich, Simmern und Trier.

Verkaufen ist deine Passion und du gehörst zu den Besten?
Dann fördert OKAL deine Karriere und überträgt dir dein eigenes Verkaufsgebiet.

Zeige uns, was in dir steckt und begib dich mit OKAL auf den Erfolgskurs.

Jeden Tag melden sich viele Menschen bei uns, die sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen möchten. Erfülle ab sofort gemeinsam mit uns den Traum dieser Menschen.

Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen - dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.

– Alfred Delp

Man muss seine Segel in den unendlichen Wind stellen - dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind.

– Alfred Delp

Du bringst ideale Voraussetzungen mit,

 wenn du:


  • Freude am Verkauf und am Umgang mit Menschen hast;
  • motiviert, loyal, teamorientiert und lernbereit bist;
  • überdurchschnittlich flexibel und engagiert bist;
  • Unternehmergeist und Leistungswillen mitbringst und ehrgeizige Ziele hast;
  • ein echtes Kommunikationstalent bist, Überzeugungskraft besitzt und Menschen begeistern kannst;
  • über Erfahrung im Vertrieb verfügst;
  • vertriebs- und dienstleistungsorientiert bist;
  • sicher im Umgang mit dem PC bist;

Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Boot ohne Segel.

Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Boot ohne Segel.

  • über PKW inklusive Führerschein verfügst;
  • bereit bist, dich langfristig an unser Unternehmen zu binden;
  • ein gepflegtes und sicheres Auftreten besitzt.

Deine Aufgaben bei uns sind:

  • Als selbständiger Handelsvertreter betreust du potentielle Auftraggeber vom ersten Termin bis zum Vertragsabschluss.
  • Dann begleitest du deinen Bauherren bis zum Einzug und darüber hinaus.
  • Erschließung neuer Potenziale im Musterhaus, auf Messen, durch Aktionen, durch aktive, telefonische Neukundenakquisition, sowie Referenzbildung.
  • Du besuchst den Kunden vor Ort und aktualisierst und pflegst die Kundendaten im CRM.

Wind und Wellen sind immer auf der Seite des besseren Seefahrers.

– Edward Gibbon

Wind und Wellen sind immer auf der Seite des besseren Seefahrers.

– Edward Gibbon

Was ist für dich drin?

 Deine Vorteile bei uns:


  • Du arbeitest für eines der bekanntesten und renommiertesten Fertighaus Unternehmen in Deutschland.
  • Du hast Zugriff auf vier moderne Musterhäuser in unterschiedlichen Baustilen in den Regionen Köln, Düsseldorf, im Bergischen Land und Koblenz sowie einen Referenzhaus-Bestand.
  • Eine hochwertige Kundendatenbank und einen umfassenden Neukunden-Pool
  • Du arbeitest in einem nachhaltigkeitszertifizierten Musterhaus, einer Arbeitsumgebung, von der andere nur träumen können.
  • Du wirst kompetent eingearbeitet und erhältst fundierte, individuelle Verkäufer Aus- und Weiterbildungen inklusive IHK-Zertifizierung.
  • Wir bieten dir ein sehr attraktives Vergütungsmodell, inklusive attraktiver Incentives.
  • Eine überdurchschnittliche Verdienstmöglichkeit.
  • Attraktive Entwicklungsperspektiven.
  • Kontinuierliches und umfassendes Training.

Wir können nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn wir nicht bereit sind, das alte aus den Augen zu verlieren.

– Lucius Annaeus Seneca

Wir können nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn wir nicht bereit sind, das alte aus den Augen zu verlieren.

– Lucius Annaeus Seneca

Fahrt aufnehmen.

 Deine Chancen bei uns:


Dich erwarten ein junges, dynamisches Team, ein tolles Arbeitsklima, moderne und sehr ansprechende Musterhäuser, sowie eine abwechslungsreiche Tätigkeit.

Wir haben dein Interesse geweckt?

Dann reiche deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, sowie den frühestmöglichen Eintrittstermin online über unser Portal www.okal-karriere.de ein.

Oder du rufst direkt unser Bewerbungsformular auf.

Weitere Infos unter: www.okal.de

Wir freuen uns auf dich.

Quereinsteiger sind uns willkommen. - Bitte beachte, dass es sich um eine rein provisionsbasierte Partnerschaft handelt.
Was wir nicht fordern: Bootsscheine oder Schifffahrtspatent sind keine Einstellungsvoraussetzung. - Unser Patent legen wir vor der IHK ab.

Es gibt keinen günstigen Wind für den, der nicht weiß, in welche Richtung er segeln will.

– Wilhelm von Oranien-Nassau

Es gibt keinen günstigen Wind für den, der nicht weiß, in welche Richtung er segeln will.

– Wilhelm von Oranien-Nassau

Gute Gründe für OKAL –

 gibt es einige.


Deshalb gibt es für Interessenten extra eine Broschüre, mit gleichnamigem Titel.

Hier als PDF - Datei downloaden.

In dieser sind derer dreißig aufgeführt. Doch was macht OKAL aus Sicht eines eventuellen Bau- und Verkaufsberaters so besonders?

OKAL - Premiumanbieter im Fertighausbau

Nicht nur unsere Kunden profitieren von der Erfahrung aus weit über 85.000 gebauten Häusern und der Solidität eines der bedeutendsten Traditionsunternehmen der Fertighausbau-Branche. Kennst Du ein Fertighausunternehmen, welches mehr Häuser gebaut hat? Welches bekannter ist? - Nein? Ich auch nicht!
(Mehr zur Historie des Unternehmens OKAL)

Dass solche Stückzahlen nicht ohne Fehler und Pannen abgehen, dürfte klar sein.

„Wo gehobelt wird, fallen Späne“ - Doch genau hierin besteht die unerreichte Erfahrung. Denn hieraus entstand das bewährte OKAL-System. Dieses unterstützt Bauherren auf ihrem Weg in ein individuell geplantes und hochwertiges Zuhause, das exakt auf ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten ist.

Dort arbeiten –


wovon andere träumen.


Wäre es nicht schön, einen Arbeitsplatz mit zuhause Feeling zu besitzen? Statt zu träumen er-leben unsere Bau- und Verkaufsberater dies Tag für Tag. Ob zuhause, in einem unserer Musterhäuser oder direkt beim Kunden: Wir genießen den Luxus, in einem privat gestalteten Umfeld arbeiten zu dürfen, immer unserem Motto folgend: „Arbeitszeit ist Lebenszeit“.


Worauf solltest du achten?

Zum Beispiel auf die OKAL Dimension 2,80, denn Raumhöhe ist Lebensqualität. Im Durchschnitt geben sich die Deutschen mit rund 2,50 Metern zufrieden. Allen, die etwas höher hinaus wollen, bietet OKAL die DIMENSION 2,80 und das ohne Aufpreis. Ein großzügigeres Raumempfinden, mehr gestalterische Freiheit – in der DIMENSION 2,80 wird dein Wohngefühl in ungeahnte Höhen steigen.

Dieses entscheidende Plus vermittelt ein sehr viel großzügigeres Raumempfinden, mehr gestalterische Freiheit und nicht zuletzt Platz für höhere Türen sowie größere Fensterflächen und damit hellere Räume. Gönne dir und deinem Traum ein bisschen mehr Luft nach oben – dein persönliches Wohlbefinden wird es dir danken. Ganz wichtig: In diesen Genuss kommen nicht nur unsere Kunden, denn alle unsere nachstehenden Musterhäuser bieten diesen Freiraum von Haus aus.

Gegen den Wind zu kreuzen bringt einen manchmal schneller zum Ziel als mit dem Wind zu segeln.

– Hermann Lahm

Hellere Räume, mehr Tageslicht, Nachhaltigkeit, Energiewende, gesteigertes Wohlbefinden? Geht da noch mehr?

– Ja, schadstoffgeprüfte Produkte mit Zertifikat


Denn nicht nur unsere Kundenhäuser, sondern selbstverständlich auch unsere Musterhäuser tragen das Toxproof Zertifikat des TÜV Rheinland. Schadstoffbelastungen im Wohn- und Arbeitsumfeld und in der Raumluft können die Gesundheit gefährden. Mit diesem Prüfzeichen dokumentiert OKAL gesundheitsbewussten Verbrauchern, dass sie bei ihren Produkten und Baustoffen zugreifen können.

Dieses Plus gilt auch für unseren Arbeitsplatz im Musterhaus. Dabei steht dieses Siegel nur stellvertretend für eine ganze Reihe der OKAL Qualitätsstandards.

My home is my castle.

– Englisches Sprichwort

Die Sonne schickt uns keine Rechnung und steht uns unbegrenzt zur Verfügung.

– Franz Alt

Die Sonne schickt uns keine Rechnung und steht uns unbegrenzt zur Verfügung.

– Franz Alt

Unser Beitrag

 zur Energiewende.


Bauherren von heute wünschen sich mehr als „nur“ ein gut gedämmtes Haus. Wärmedämmung, Heizung, Kühlung, Be- und Entlüftung, Heizkamine, Energiegewinnung, sollen optimal aufeinander abgestimmt sein. Hier hilft unser Gebäudemanager myGEKKO 2.0.

Aber auch Autarkie spielt bei der Energetik eine immer größere Rolle. Kunden wünschen sich Eigenständigkeit, Freiheit, Unabhängigkeit. Dies bedeutet Verantwortung für unsere Bau- und Verkaufsberater. Unser sogenanntes EnEv-Tool bietet die Möglichkeit einer fundierten Energieberatung, mit vertraglich garantierten Werten.

Starke Partner wie Buderus, Proxon, Schiedel und Pluggit bieten maßgeschneiderte Konzepte. Wenn es um solare Energiegewinnung, Speicherung und Elektromobilität geht, setzen wir auf unseren Partner E3DC.

OKAL, Pionier in allen Fragen der Energiewende.

Weitergehende Informationen erhältst du hier:   

myGEKKO-Haussteuerung E3DC-Hauskraftwerk

OKAL der Nachhaltigkeitspionier –

heute bereits an die Zukunft denken.


Als erstes Fertighaus überhaupt erhielt unser Musterhaus in Mülheim-Kärlich 2013 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) die Auszeichnung in Silber. 2014 prämierte die DGNB unser Musterhaus in Wuppertal sogar mit Gold, was sich mit der Anpassung der Auszeichnungslogik der DGNB im Herbst 2015 in Platin änderte. Zusätzlich hat es nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundesumwelt- und -bauministeriums (BMUB) die Note „Exzellent“ erhalten. Damit ist unser Musterhaus Wuppertal das erste deutsche Wohngebäude, welches sowohl nach dem DGNB-System als auch nach dem BNB-System zertifiziert ist.

Was haben wir als Verkäufer davon? – Ein zusätzliches Alleinstellungsmerkmal und ein gutes Gewissen, denn wir leisten mit jedem OKAL Haus einen Beitrag für die Zukunft. Nur bei OKAL erfolgt die Zertifizierung individuell auf jedes Kundenhaus genau für seine gewählte Lage, Planung und Ausstattung. Der Bauherr bekommt somit ein Qualitätssiegel zur Hand, dass die Wertsubstanz und Zukunftsfähigkeit seines Eigenheims dokumentiert. Denn ein Zuhause mit System gehört einem nie ganz allein. „Man erfreut sich ein Leben lang an ihm, aber eigentlich bewahrt man es schon für die nächste Generation.“

Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.

– Mark Twain

Wie kann ich mir ein Bild über OKAL vor Ort machen?

Entweder lesen was andere schreiben oder du schaust vor Ort in Wuppertal vorbei.


OKAL Musterhaus Wuppertal – Was schreibt die Presse?
Mehr Informationen findest du auf: www.zuhause3.de

„Mit geschosshohen Glastüren und einem völlig neuen Konzept, in dem Innen und Außen miteinander verschmelzen, definiert dieser Entwurf den Begriff Wohnen neu. Schlicht, puristisch und doch erhaben, das sind die ersten Eindrücke, die dieser kubistische Entwurf eines Terrassenhauses auslöst. Die Verwandtschaft zum Stil des Bauhauses ist unübersehbar.

Bemerkenswert: Die klare Grenze zwischen Drinnen und Draußen lässt sich nicht ziehen. Die klar umrissene Definition – hier Terrasse , da Wohnzimmer – ist nicht möglich. Und genau das ist Konzept [...]."

Hört sich gut an? Erlebt ist es noch besser! Hier findest du einen 360° Rundgang durch das Musterhaus Wuppertal.

Wie kann ich mir ein Bild über OKAL vor Ort machen?

Entweder lesen was andere schreiben oder du schaust vor Ort in Kaarst vorbei.


OKAL Musterhaus Kaarst – Was schreibt die Presse?
Mehr Informationen findest du auf: www.zuhause3.de

„Das Musterhaus in Kaarst überzeugt mit seiner ansprechenden Architektur: Große Fensterflächen und moderne Gestaltung, die den Bauherren höchstmögliche Flexibilität bei der Raumplanung bietet. Große Fenster im ganzen Haus sorgen für lichtdurchflutete Räume. Die vielen Dachfenster in den Pultdächern lassen die Sonne ins Dachgeschoss [...].“

„Familien möchten das oft – alle zusammen unter einem Dach! Meist fehlt aber das geeignete Oma-Opa-Mama-Papa-Kinder-Haus. Das ist die hohe Schule moderner Familienhaus-Architektur: Platz für alle, aber so organisiert, dass jeder sein Refugium hat. Dieses neue Generationenhaus bietet auch Raum zum Arbeiten [...].“

Wie? Auch Raum zum Arbeiten? Wir finden es arbeitet sich hier ziemlich gut. Einfach mal vorbeischauen!

Wie kann ich mir ein Bild über OKAL vor Ort machen?

Entweder lesen was andere schreiben oder du schaust vor Ort in Frechen vorbei.


OKAL Musterhaus Frechen – Was schreibt die Presse?
Mehr Informationen findest du auf: www.zuhause3.de

„Wenn Architektur ein so überzeugendes und klares Statement abliefert, hat sie schon viel erreicht. Eine Nuance an der Schraube weitergedreht – und schon verwandelt sich ein scheinbar schlicht-geradliniger Entwurf in ein raffiniert-komplexes Gebilde. Schön, wenn Architektur nicht nur funktional und wertbeständig ist, sondern auch zum Staunen verführt. Ihre klaren, kantigen Formen werden von warmem Sandstein und dunklen Graustein-Bändern an der Fassade „aufgeweicht“.
Trickreich agiert hat das Planungsteam auch bei der Symmetrie [...].“

„Stilvolle Großzügigkeit: Das spannungsreiche Äußere der Villa findet im Inneren ihr Pendant. Das Raumgefüge mit Höhen von 2,80 Metern wurde gemeinsam mit Bauinteressenten entwickelt, spiegelt also echte Lebensbedürfnisse wider [...].“

Ein echtes Lebensgefühl? Wir finden das untertrieben.

Wie kann ich mir ein Bild über OKAL vor Ort machen?

Entweder lesen was andere schreiben oder du schaust vor Ort in Mülheim-Kärlich vorbei.


OKAL Musterhaus Mülheim Kärlich – Was schreibt die Presse?
Mehr Informationen findest du auf: www.zuhause3.de

„Das erste Nachhaltigkeitszertifikat in Deutschland für ein Einfamilienhaus geht an diese Stadtvilla. Damit setzt OKAL erneut Maßstäbe in seiner Branche. „Zum nachhaltigen Bauen gehören nicht nur ökologische, sondern auch wirtschaftliche und nutzerorientierte Qualitäten – nur dann verdient es auch das Prädikat nachhaltig, sagt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Sie fügt hinzu: „Nachhaltige Gebäude sollen den Menschen Räume bereitstellen, die gesundes Wohnen, konzentriertes Arbeiten und Lernen, aber auch unbeschwerte Erholung und Genesung ermöglichen.“

„Mehr Höhe, mehr Raum, mehr Fenster, mehr Effizienz und jetzt mehr Nachhaltigkeit – so könnte man zusammengefasst die Eckdaten des neuen und zertifizierten Musterhauses FN 116-92 B V6 mit seinen 265 Quadratmetern auf zweieinhalb Etagen im Musterhauspark Mühlheim-Kärlich beschreiben.“

Wohnen und Arbeiten? Das hört sich fast nach uns an. – Doch on top bieten wir auch noch Team, Spaß und Freiraum.

OKAL Referenzhäuser vor Ort –

Was schreibt die Presse?


Referenzhaus „Bardy“ - Mehr Informationen findest du auf: www.zuhause3.de

Alles anders – das war das Motto für diesen Entwurf von OKAL mit zwei gegeneinander gestellten Pultdächern. So entstand eine durchdachte Lösung für die ganz individuellen Wünsche der Bauherrin.

Mit ein paar Blatt Papier voller konkreter Vorstellungen tauchte Bauherrin Sandra Bardy bei OKAL-Experten Michael Knur in Brüggen auf und hatte zwei weitere Wünsche: Alles sollte schnell gehen und der gesamte Bauablauf unkompliziert über eine Person koordiniert werden.

Bauvorhaben Bardy: „Genau das ist unsere Stärke.“, erzählt Michael Knur im Nachhinein. „Unsere Produktionsanlagen können praktisch jeden Grundriss mit gleichbleibend hoher Qualität umsetzen, ohne dass Kompromisse bei der Wärmedämmung oder Statik befürchtet werden müssen. Denn ein energetisches Top-Effizienzhaus können wir so trotz flexibler Planung jederzeit garantieren. Und der Bau ist stets in wenigen Wochen realisiert. Das ist ein besonderer Pluspunkt der OKAL-Bauweise, die eben längst kein starres Baukastensystem voraussetzt.“

OKAL Referenzhäuser vor Ort –

Was schreibt die Presse?


Referenzhaus „Just“ - Mehr Informationen findest du auf: www.zuhause3.de

Durch die terminlichen Verpflichtungen der Baufamilie musste das neue Haus in nur fünf Monaten fertig sein. Eine Stadtvilla mit zwei Vollgeschossen war gewünscht, ohne Schrägen unter dem Dach und mit einer Raumhöhe von fast 3 Metern – auch das einer der Gründe, sich für OKAL zu entscheiden.

„Als Heizung haben wir uns für die neueste Luft-Wasser-Wärmepumpe von Buderus entschieden“, berichtet Sven Just. Die hat den Vorteil, im Sommer auf Kühlbetrieb umschalten zu können. Der ganzjährig gefüllte Pool, der sich mit einem elektrisch angetriebenen Rollladen abdecken lässt, wird mit einer zusätzlichen Wärmepumpe beheizt.

Klimatisiert wird das Haus von einer Zentrallüftung mit Wärmerückgewinnung und Luftbefeuchtung von Pluggit, die für angenehme 55 Prozent Luftfeuchtigkeit sorgt.

Und schließlich wartet im privaten Bad der Eltern noch die nach Feierabend gern genutzte finnische Sauna auf die beiden viel beschäftigten Bauherren.

Der Strom für all diesen Hauskomfort kommt von einer auf der Süd- und der Ost-Dachseite installierten Photovoltaikanlage.

Ein Plusenergiehaus war von vornherein nicht geplant, sondern die Optimierung des Eigenverbrauchs. Der Strom wird, sofern nicht gleich von der smart gesteuerten Haustechnik benötigt, in der Hausbatterie von E3DC zwischengespeichert, bis die Dachmodule nicht mehr genug Strom liefern. Dann schaltet die Haussteuerung auf Batteriebetrieb um. Erst wenn deren Akkus leer sind, kommt der Strom aus dem öffentlichen Netz.

Unsere Planungen sind so individuell wie unsere Kunden.

Unser Motto: „Eine durchdachte Lösung für die ganz individuellen Wünsche, Bedingungen und Motive.“

Unser Anspruch: Ein zuhause mit System.

Unser Vorteil: Frischen Kaffee gibt es nicht nur Zuhause, sondern Tag für Tag im Musterhaus für unsere Interessenten und Kunden.

Ein richtiger Steuermann fährt mit zerrissenem Segel, und wenn er die Takelage verloren hat, zwingt er dennoch den entmasteten Rumpf des Schiffes auf Kurs.

– Lucius Annaeus Seneca

Ein richtiger Steuermann fährt mit zerrissenem Segel, und wenn er die Takelage verloren hat, zwingt er dennoch den entmasteten Rumpf des Schiffes auf Kurs.

– Lucius Annaeus Seneca

Handelsvertretung:

Macht das für mich Sinn?


Hier bekommst Du einen ersten Eindruck und einen Vergleich zu anderen Arbeitswelten.
Vermeintlich warm und trocken – arbeiten als Angestellter. Welche vermeintlichen Vorteile bietet dir eine „abhängige“ Beschäftigung?

  • „Sicheres Einkommen“, solange die Anstellung besteht.
    Bediensteter?
  • Lohnfortzahlung im Fall der
    Krankheit.
    Beschäftigter?
  • Das Risiko von Investitionen trägt der Arbeitgeber.
    Arbeitskraft?
  • Urlaubsgeld.

    Gehaltsempfänger?
  • Soziale Absicherung.

    Mitarbeiter?

Wenn du dich mit dem sogenannten „Hamsterrad“ arrangieren kannst, keine Bedürfnisse danach hast, dich individuell zu entfalten und dein eigener Herr zu sein, dann ist für dich ein Angestelltenverhältnis die bessere Wahl. Zu beachten ist allerdings, dass du die psychische Belastung, die durch Druck von Vorgesetzten und anderen Mitarbeitern entstehen kann, nur bedingt steuern kannst. Feste Arbeitszeiten und ungewollte Überstunden sind Faktoren, die du einkalkulieren solltest. Doch in einer „abhängigen“ Beschäftigung, bist du vor allem auch vom Erfolg deines Arbeitgebers abhängig.

Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze.

– Franz Kafka

Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze.

– Franz Kafka

Sich selbständig machen –

Der eigene Herr sein mit allem Wenn und Aber.


Wer den Mut hat, sich selbständig zu machen, ist in einer gänzlich anderen Situation als der Angestellte. Er ist für seinen Einkommensstrom selbst verantwortlich. Die Vorteile eines Selbständigen:

  • Flexibel bezüglich Arbeitsplatz und Arbeitszeit.
    Beschäftigter?
  • Flexibel bezüglich Arbeitsplatz und Arbeitszeit.
  • Bessere steuerliche Optimierungsmöglichkeiten.
  • Keine Vorgesetzten.
  • Eigene Kreativität und Ideen verwirklichen.
  • Chance auf beträchtliches Einkommen, welches als Angestellter nicht realisierbar wäre.
  • Demgegenüber steht fast immer ein hohes Investment (Konzept, Büro, Inventar, Marketing, Kundengewinnung, Inkasso, Rechtskosten, Weiterbildung und...)
    Du liebst den Nervenkitzel, das Abenteuer, Experimente und das Wagnis? Dann bist Du hier richtig!



In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus aus dem sicheren Hafen.

– Mark Twain

In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus aus dem sicheren Hafen. Erfasse die Passatwinde mit deinen Segeln. Erforsche. Träume.

– Mark Twain

Freier Handelsvertreter –

Die Kombination beider Welten.


Als OKAL Handelsvertreter entscheidest du dich für Synergie durch Partnerschaft.
Die Freiheit selbst und ständig etwas zu unternehmen, um dich und das Unternehmen deiner Wahl zu vertreten. Du genießt sämtliche vorab benannten Vorzüge der Selbständigkeit. Doch der wesentliche Vorteil liegt darin, dass du das zuhause mit System auch auf dich beziehen kannst,
denn OKAL übernimmt alle wesentlichen Investitionskosten. Hier einige Beispiele*:

  • Aus- und Weiterbildungskosten.
    Visionär? Vordenker?

  • Produktentwicklung und Design.
    Fortschritt? Kreativität?

  • Marketingkosten: Homepage, Design (Logo, Geschäftsunterlagen etc.), Visitenkarten, Prospekte, Flyer etc.
    Ausbau?


  • Musterhaus-, bzw. Büro – Miete und Einrichtung, Telefon, Strom, Wasser, Reinigung etc.
    Zuhause? Team? Behaglichkeit? Gemütlichkeit? Ankommen?


  • Rechtskosten: geprüftes Vertragswerk.
    Sicherheit?

  • Leadgenerierung durch Bekanntheitsgrad, kostenfreie Nutzung von Immobilienplattformen sowie die Kundenbetreuung.
    Ein solides Fundament?


  • * Über weitere Vorteile informieren wir gern im persönlichen Gespräch.

Bei schönem Wetter kann jeder segeln. Erst bei Sturm zeigt sich der wahre Kapitän.

– Kaffeekönig Klaus Jacobs

Bei schönem Wetter kann jeder segeln. Erst bei Sturm zeigt sich der wahre Kapitän.

– Kaffeekönig Klaus Jacobs

OKAL Incentives -

Anreiz, Antrieb oder Ansporn, ja das passt. – Doch da ist noch mehr...


Wenn du gern und viel arbeitest, wenn du erfolgreich bist, kannst du dir auch Luxusurlaub gönnen. Doch es gibt Momente, die sind mit Geld nicht zu bezahlen, die findest du nicht im Reisekatalog. Diese Augen-Blicke Jahr für Jahr unseren Top-Verkäuferinnen und Verkäufern zu ermöglichen, ist das Ziel unserer Reisen.

Erfolg basiert fast immer auf Teamwork, nicht selten auf einer guten Partnerschaft. Aus diesem Grund liegt der Fokus unserer Incentives darauf, auch unsere Partnerinnen und Partner mit an Bord zu nehmen. Hier dazuzugehören, gilt als Ehre und ist ein kleines Zeichen des Respekts für erbrachte Leistung.

2017 Kanada –

das Ziel ist gesetzt. Details bleiben wie immer ein Geheimnis, was es zu lüften gilt. Wer dabei ist, zeigt sich zum Jahresende. Hier gilt unser Motto:

„Wach bleiben, Kurs halten, Ziel erreichen.“

2016 –

Marokko


Marokko bietet mehr als Strandurlaub.

– Wir überquerten das Atlasgebirge جبال الأطلس, Heimat der Berber und gelangten in die Wüste.

Die Dünen mit Geländewagen zu durchqueren, ist Offroad der besonderen Art. Ein eigenes Beduinendorf, schnell fühlt man sich wie Lawrence von Arabien. Dieser Eindruck verstärkt sich, nachdem es am nächsten Tag mit Wüstenschiffen weitergeht.

Nach der Ruhe der Wüste als Gegenpol das Treiben von Marrakesch: Souks, Riads, aber vor allem Djemaa el-Fna das Herz der Stadt und einer der aufregendsten Treffpunkte der Welt. Schlangenbeschwörer, Wasserträger, falsche Ärzte, Musikanten und Kräuterhändler. Abschluss: Galadinner in einer Palastanlage. Hier habe ich gefunden, was ich nicht für möglich gehalten hätte. Die coolste Bar ever.

2015 –

Seychellen – Indischer Ozean –


Wie erkundet man eine Seelandschaft am besten? Richtig, drei Katamarane der Luxusklasse, ein Versorgungsschiff und der weltbeste Smutje an Bord. Den leckersten Fisch eigenhändig an Bord ziehen und eine Stunde später als Sushi zu verspeisen, was möchte man mehr?

Inselwanderung, riesige Schildkröten, einmal sehen wo EMMANUELLE gedreht wurde? Gab es alles und viel mehr. Doch das Highlight war mal wieder unser Abschlussabend. Galadinner in einem alten, kolonialen Landhaus mit eigener Rumdestillerie. Sehr lecker!

2014 –

Kambodscha & Vietnam – 2 Länder X Kulturen


Dass der Mekong legendär wäre, hatten wir vernommen. Von schwimmenden Märkten hatten wir gehört. Dies auf einem alten englischen Flussdampfer zu erkunden, ist nichts Alltägliches.

Während der Fahrt entdeckten wir den kulturellen Kontrast zwischen dem dynamischen, lebendigen Vietnam und dem ruhigen Kambodscha.

Zum Abschluss besuchten wir die Provinz Siem Reap in Kambodscha und die Tempel von Angkor Wat អង្គរវត. Als Krönung folgte dann die Gala- Nacht in einer historischen Tempelanlage.

2013 –

San Francisco & Las Vegas


Frisco: Fisherman's Wharf, Chinatown... Die Stadt ist fantastisch. Doch es sind oft die einfachen Dinge: Eis essen im ersten Ben & Jerry's, mit dem Fahrrad über die Golden Gate Bridge.

Dann Vegas: Wahnsinn, Eindrücke... Ein Picknickausflug, mit dem Heli in den Grand Canyon sorgt für Entspannung. Die Krönung: unser Abschlussabend mit VIP Gala auf dem 350m hohen Stratosphere Tower – 360° Blick über das glitzernde Las Vegas. Seit dem wissen wir auch, wie sich Big Shot, X-Scream, Insanity und SkyJump anfühlen.

2012 –

Botswana & Südafrika


Der Krüger Nationalpark ist überflutet, kein Problem. Spontan geht es nach Botswana. Luxus Safari. Die Big Five aus nächster Nähe betrachten.

Danach Cape Town, speisen an der Waterkant, Hotel mit Blick auf den Tafelberg. Das reicht nicht? Dann Rundflug mit dem Heli über den Tafelberg, danach Kap der guten Hoffnung und die Weingebiete bei Stellenbosch.

Abschluss: Galadiner im Castle of Good Hope. Diese Festung ist das älteste von Europäern entworfene, noch im Original erhaltene Gebäude in Südafrika.

2010 –

Dubai


Angeblich eine der schönsten Touren ever.

Doch ich kann nichts berichten. Denn dieses Mal war NORD-WEST außen vor. Stark vertreten in der Top Twenty, doch es fuhren die besten Zehn.

Als Verkaufsleiter hätte ich mitgedurft. Doch das ist eine Sache der Ehre, wenn mein Team nicht an Bord geht, bleibt der Kapitän im Hafen.

2009 –

Kleine Antillen


Martinique, Antigua, Curaçao, St. Lucia und vieles mehr – Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Wo die großen Kreuzfahrtschiffe nicht anlegen können, durften wir den Service der Silversea genießen. Ein wenig dekadent. Deshalb tat es gut, zwischendurch auf einem kleinen Katamaran selber Hand anzulegen.

Hier gab es keine Krönung, das ganze Schiff war die Krone.

2008 –

Irland – die grüne Insel


Dublin in town: Im Guinness Storehouse zapfen lernen, abends zum Hunderennen. „Mein Glück liegt nicht im Spiel“.

Zum Lachsfang an die Küste, mit dem Hausboot über die irische Seenplatte, Übernachtung in alten Schlössern und als krönender Abschluss ein Galaabend in einem mittelalterliche Landsitz, Streichquartett sowie Bagpiper inklusive.

2007 –

Ägypten


Kairo: Die Pyramiden von Gizeh, die Sphinx schon bekannt? – Die Tempel von Luxor, Tal der Könige, Totentempel der Hatschepsut auch schon gesehen?

Doch mit dem Heißluftballon bei Sonnenaufgang über den Nil zu fliegen ist schon etwas Besonderes. Bei einem Galadinner in einer Tempelanlage den Sternenhimmel genießen, ist mehr als nur nett.

2005

und 2006


Die OKAL Produktion in Lauenstein wird eingestellt, der Hauptsitz von OKAL wird nach Simmern verlagert.

Hier werden ökonomische und soziale Aspekte abgewogen. Es gilt der Satz „leben und leben lassen“. Die Incentive-Touren werden für zwei Jahre aus Gründen der Fairness ausgesetzt.

2004 -

Kenia


Ein Land, zwei Seiten: Meer, Palmen, weiße Sandstrände und türkisfarbenes Wasser... Schon wieder an Bord. Hochseeangeln steht auf der Tagesordnung.

Dann Safari: Die Masai Mara, Teil der Serengeti: Sowohl Elefantenbullen, als auch ein Nashorn jagen einem selbst in einem Defender Respekt ein. Leoparden, Gnus, Zebras, Gazellen, Antilopen... Natur pur.

2003 -

Florida – Key West


Miami Beach: Ocean Drive, schon fühlt man sich wie Don Johnson. Sonnenscheinwetter ab ins Cabrio: Zuerst Saint Petersburg, Dali Museum, dann die Everglades.

Die etwas andere Bootstour, mit dem Hovercraft nach den Alligatoren schauen. Dann über den Overseas Highway nach Key West. In der Hemingway Bar einen Mojito trinken.

Die Boje am Southernmost Point, Kuba ist plötzlich ganz nah. Dann auf nach Orlando.

2002 -

Ägypten


Kairo: Die Pyramiden von Gizeh, die Sphinx, – Die Tempel von Luxor, Tal der Könige, Totentempel der Hatschepsut das erste Mal.

Dahabeya segeln auf dem Nil. Ab in die Wüste. Mit Quads über die Sanddünen. Dann geht es zum Tauchen nach Hurghada.